Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Kooperationspartner
 

EOP Halle -

der Name ist Programm!
Und das in jeder Hinsicht:
Wir haben uns zum Ziel gesetzt aus allen Energiemodellen das Optimum an Effizienz und Leistung zu holen!


Herzlich willkommen bei EOP Halle  
Wir über uns

Der in Halle ansässige Energiedistributor EOP Halle startet eine bundesweite Ökostrom-Aktion mit Optimal Grün.
"Ökostrom muss nicht zwangsläufig teurer sein als Atomstrom..." sagt Claudia Döring von der EOP Halle.

Eine Erfolgsgeschichte?
7.10.1957 - Ein Feuer zerstört das Zentrum eines Plutonium produzierenden Reaktors im britischen Sellafield. Radioaktive Wellen entweichen.
5.10.1966 - Der Kern eines Forschungsreaktors in der Nähe von Detroit schmilzt teilweise, als das Natriumkühlsystem ausfällt.
17.10.1969 - Ein Fehler beim Einführen der Brennstäbe führt im französischen Saint- Laurent zum teilweisen Abschmelzen eines gasgekühlten Atomkraftwerkes.
7.12.1975 - Durch einen Kurzschluss entsteht im Atomkraftwerk Lubmin, in der ehemaligen DDR, ein Brand. Beinahe wäre es zu einer Kernschmelze gekommen.
28.3.1979 - Bei Harrisburg ereignet sich der bisher schwerste Atomunfall der USA. Der Kernreaktor schmilzt zum Teil, radioaktiv verseuchtes Gas entweicht. Die Umgebung muss evakuiert werden.
25.4.1981 - Im japanischen Tsuruga werden 45 Arbeiter bei Reparaturarbeiten an einer störanfälligen Atomanlage radioaktiver Strahlung ausgesetzt.
26.4.1986 - Der weltweit bisher folgenschwerste Atomunfall ereignet sich im Atomkraftwerk Tschernobyl. Eine Explosion und ein  Feuer setzen radioaktive Wolken frei, die über Europa ziehen. Hunderttausende Menschen müssen aus der Umgebung evakuiert werden.
November '95 - Bei einem Unfall am Prototypen des japanischen Schnellen Brüters Monju entweichen zwei bis drei Tonnen Natrium aus dem Sekundärkühlkreislauf.
März 1997 - Mindestens 35 Arbeiter werden nach einem Brand und einer Explosion in der staatlichen japanischen Wiederaufbereitungsanlage Tokaimura erhöhter Strahlung ausgesetzt.
30.9.1999 - Eine Kettenreaktion im japanischen Tokaimura setzt Radioaktivität frei.
18.3.2011 - AKW Fukushima: Reaktor 5 und 6 weitgehend unter Kontrolle. Zu viele Menschen sind betroffen und von der Regierung wird das Geschehen verharmlost. Die Atomkatastrophe in  Fukushimakönnte dem Strahlenbiologen Edmund Längsfelder zufolge noch schlimmere Folgen haben als die Katastrophe von Tschernobyl 1986.

"Mit einem Arbeitspreis von 16,5 ct/kw/h bieten wir den deutschlandweit günstigsten Ökostrom für Gewerbetreibende!
Aber auch im Privatkundensegment bietet Optimal Grün überaus attraktive Tarife ...".

Denken Sie um, schützen Sie unsere Umwelt und sparen Sie über das ökologische Engagement hinaus auch noch Energiekosten!

Wir arbeiten sehr eng mit der HFO Energy GmbH, einem der größten Energiedistributoren Deutschlands mit Sitz in Hof/Saale zusammen.

Die EOP Halle bietet individuelle Rahmentarife und Sonderkonditionen in den Bereichen Strom und Gas.

Hierbei übernimmt unser Team für mittelständische Unternehmen die komplette Ausschreibung aller Energietarife und erstellt neutrale Kostenanalysen.

Die EOP Halle ist direkter Partner der HFO Energy GmbH und hat ihren Sitz in Halle/Saale.

aktuelles Stellenangebot: Vertriebsmitarbeiter/ Vollzeit gesucht:
>> zur Stellenausschreibung >>

Sie wünschen eine kostenlose Beratung?
  Ihre Claudia Döring
   
Bitte Nummer eintragen >> Button klickenUngültiges Form

"Der Energiemarkt ist seit 9 Jahren liberalisiert, lassen Sie uns dieses Potenzial gemeinsam nutzen - wir unterstützen Sie hierbei und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit".